Die besten Buntstifte für Illustrationen

Die besten Buntstifte für Illustrationen, Comics und Mangs – wir haben die drei besten Buntstifte gesucht und gefunden. Nach zahlreichen Befragungen von Künstlern, Recherchearbeit und Selbsttest haben wir endlich unsere TOP 3 der Buntstifte für Illustratoren und Comiczeichner wählen können. Jeder Buntstift hat seine Stärken und Schwächen, doch sie eignen sich für hochwertige Illustrationen.

CARAN D´ACHE Die Buntstifte Serien LUMINANCEPABLO, SUPRACOLOR soft und PRISMALO (Wasservermalbare Farbstifte in hexagonaler Form) überzeugen mit sehr schönen Farben, die leicht zu verarbeiten sind. Die Stifte liegen optimal in der Hand und können einzeln gekauft werden. Besonders die LUMINANCE Stifte sind durch die cremig-weichen Farben ein Highlight für Künstler, die gerne malen. Leider haben diese Buntstifte einen stolzen Preis. 20 Stifte kosten ca. 60 – 70 Euro!

Buntstfite

FABER-CASTELL Kein Künstler kommt an den Polychromos des deutschen Unternehmens vorbei. Kein Wunder, das die Stifte und Farben von FABER-CASTELL weltweit begehrt sind. In Deutschland sitzen wir an der Quelle und finden das Zeichenmaterial des Unternehmens in fast jeden Büro- und Künstlerbedarf Laden. Lebendige Farben und eine hohe Lichtbeständigkeit sind die besonderen Merkmale der Stifte. Seit 1761 können wir uns an den Produkten des Unternehmens satt kaufen. Wer nach guten und günstigen Aquarellstiften sucht, der findet bei der FABER-CASTELL Reihe Albrecht Dürer die passenden Stifte.

 

HOLBEIN Stifte überzeugen durch ihre besonderen pastellartigen Farben. Das Unternehmen aus Japan hat Künstler auf der ganzen Welt überzeugen können. Leider sind die Stifte teuer und verbrauchen sich schnell, aber wer ein ganz besonderes Bild mit schönen Farb-Verläufen machen möchte, kommt an diesen Stiften nicht vorbei.

Das Traum-Set von HOLBEIN ist das 150er Set. Kostet um die 300 – 400 Euro und ist bei Künstlern heiß begehrt. Falls ihr mal in Japan seid, dann sucht nach diesen Stiften. Vielleicht findet ihr sie günstiger.

Allgemein sind Buntstifte teuer und verbrauchen sich schnell. Wenn sie auf den Boden fallen, können ihre Minen zerbrechen oder der ganze Stift kaputt gehen. Es ist also ratsam die Stifte behutsam und vorsichtig zu benutzen. Sie sind nicht wie Buntstifte, die man aus der Schule oder Kindergartenzeit kennt. Wer einmal damit gemalt oder gezeichnet hat, kann süchtig danach werden. So schöne Farben, die leicht zu verarbeiten und zu bearbeiten sind, hat man selten erlebt.

Bevor ihr eine große Investition wagt, probiert bei einem Kollegen die Stifte aus oder kauft euch ein kleines Set für 15 – 20 Euro. Wir können euch nur Ratschläge oder Tipps geben, aber ihr selbst müsst das geeignetste Zeichenmaterial durch Test finden. Oft sorgt das richtige Zusammenspiel von Papier und Stiften für die beste Wirkung. Wenn ihr die Möglichkeit an Workshops teilzunehmen, dann nimmt diese wahr. So lernt man schneller und ihr findet die Möglichkeit neues Zeichenmaterial auszuprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.