INKTOBER die besten Werkzeuge – Tipps

Seit 9 Jahren findet der INKTOBER statt. In 31 Tagen versuchen Zeichner aus der ganzen Welt zu einem bestimmten Thema jeden Tag eine Zeichnung aus Tusche anzufertigen. Es ist eine Herausforderung für Comiczeichner und Illustratoren. Wir haben eine Liste mit den besten Pinselstifte, Tusche und Pinseln zusammengestellt, um euch die Irrfahrt nach geeigneten Werkzeug zu ersparen.

1) Mache eine Zeichnung in Tusche  (natürlich kann man eine Bleistift Vorzeichnung machen und diese dann tuschen)

2) Stell es online

3) Verwende die Hashtag #inktober and #inktober2018

So lauten die Regeln des INKTOBERs. Zeichner können jeden Tag eine Zeichnung machen oder mehrere Zeichnungen an einem Tag. Die Themen werden zu Beginn auf der Website des INKTOBER Erfinders Jake Parker online gestellt.

INKTOBER 2018 Werkzeuge – Tipps

Ihr wollt mitmachen uns wisst nicht welches Papier und welche Tuschefeder oder Pinselstifte ihr nutzen könnt? Keine Angst, hier kommt unsere Empfehlung:

Beim Papier empfehlen wir den Fotokarton von folia. Ein Paket hat 50 Blätter und kostet um die 10 Euro. Es ist schön dick und hat eine gute Oberfläche für Tuschefedern, Pinselstifte und Pinselspitzen. Natürlich könnt ihr ein anderes Papier nutzen, aber achtet darauf, dass es schön dick und nicht zu viel saugt. Auch sollte es nicht zu faserig sein, sonst franzen euren Linien aus und das sieht dann nicht sehr schön aus. Das Format ist egal. Ihr könnt in A6 oder A2 eure Tuschebilder machen.

BRUSH PEN 2018 – PINSELSTIFTE TOP5

  1. KURETAKE No.33 – eignet sich für Anfänger und für Zeichner, die sehr feine und gerade Striche machen wollen
  2. COPIC GASENFUDE – der neue Pinselstift von COPIC, der ziemlich dunkle und sichere Linien macht
  3. PENTEL POCKET BRUSH – der Klassiker unter den Tusche Pinselstiften, eignet sich eher für Profis, die einen gebrochen Strich mögen
  4. PILOT FUTAYAKU – dieser Pinselstift hat zwei Spitzen und eignet sich für alle, die auch gerne Grautöne verwenden wollen
  5. KURETAKE FOUNTAIN BRUSH PEN – der teure Bruder des Kuretake No.33. Es macht sehr scharfe Striche. Liegt etwas schwer in der Hand.

Wer noch einen richtigen Pinsel braucht, greift zu den (leider teuren) WINSOR & NEWTON Kolinski Pinseln. Diese sind nicht synthetisch, deswegen müsst ihr sie wie echte Haare pflegen (gutes Shampoo und Spülung). Kult-Comiczeichner Bill Watterson hat damit seine CALVIN & HOBBES Comics gemacht.

Bei Tuschefedern kann man mit ZEBRA G MANGA FEDERN nichts falsch machen. Bei der Tusche solltet ihr zu PILOT Black Ink greifen, etwas teuer, aber schön schwarz.
Falls ihr beim INKTOBER 2018 mitmacht, dann schreibt uns oder verlinkt eure Werke auf unserer FACEBOOK Seite. Wir sind neugierig auf eure Bilder und das Werkzeug, dass ihr benutzt. Hier noch ein Video mit Tipps des INKTOBER Erfinder und Illustrators Jake Parker:

Inktober Logo Copyright Jake Parker

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.